Herzlich willkommen beim Ministerium für Menschenrechte

Das Ministerium für Menschenrechte wurde am 13.08.2020 gegründet, weil wir uns für die bedingungslose Einhaltung der Menschenrechte einsetzen.

Dieses Ministerium wird derzeit noch nicht von Regierungskreisen anerkannt, doch wird uns dies nicht davon abhalten, gute Ideen und Initiativen zu verbreiten. Die Gründer dieses Ministeriums legen Wert darauf, unabhängig und frei von Regierungseinflüssen oder Machtsystemen zu agieren. Des weiteren lehnen wir jegliches radikales Gedankengut ab, denn wir stehen für die Freiheit des Einzelnen als auch der Gesellschaft ein.

Das Ministerium wurde auf die Initiative des Künstlers Nico Frank Wilhelm gegründet, denn die Menschenrechte wurden auf der ganzen Welt Anfang 2020 außer Kraft gesetzt. Er hat diesen Missstand wie so viele erkannt und nach einer realen Möglichkeit gesucht, die Menschenrechte und die Menschenwürde in vollem Umfang wieder herzustellen. Die Mitglieder des Ministeriums für Menschenrechte setzen sich dafür ein und wollen gleichzeitig die Chance nutzen, grundlegende positive Veränderungen für alle herbeizuführen.

Um dies in vielen Bereichen initiieren zu können, braucht es Weitsicht und Mut, wobei der Einsatz Vieler die Idee trägt. Jeder kann Teil dieses Weges sein und es gibt verschiedene Möglichkeiten, sowohl aktiv als auch passiv, die Idee wachsen zu lassen.

Henry Ford sagte einmal: „Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen“

und genau das ist es, was wir wollen! Wir suchen mit Euch gemeinsam nach Lösungen für die Dinge die derzeit oder auch schon länger der Gesellschaft mehr schaden als ihr zu nutzen. Bitte teilt uns eure Ideen in Form von kurzen Videos (2 bis 5 Minuten) mit .

Des Weiteren sind wir, die Gründer des Ministeriums für Menschenrechte uns darüber im Klaren dass das Übel inzwischen eher die bestehenden Ministerien und im Besonderen deren Minister sind und weniger die etablierten Parteien. Darum haben wir uns entschieden, dem bestehenden System, ein Vorbild gegenüber zu stellen.